ein Traum

ein Traum

ein Mann auf der Leiter
sie führt nach oben
aber sie steht im Nichts der Wolken
umgeben von Nebel
er hat einen dunklen Anzug an
und er wirkt
abwartend
er steht ein Stück oben
er schaut zurück auf mich – nach unten
ich soll ihn suchen – wird mir gesagt
ich soll ihm folgen – wird mir gesagt
doch die Leiter führt ins Nichts nach oben
und der Mann er scheint – mir dunkel
ist es die Genauigkeit des Anzugs die mich stört
ist es das dunkle des Anzugs das mich stört
das mich zögern lässt
ich stehe im Nichts der Wolken
und alles was ich sehe ist der Mann auf der Leiter
und er schaut mich an
und er gibt mir das Zeichen – zu folgen

im Nichts liegt das Unbekannte
im Nebel liegt das – was ich finden kann –
die Genauigkeit des Anzugs – zeigt mir Struktur – um bekanntes zu erkennen
das dunkle des Anzugs – vermittelt mir Gedecktheit und Schutz – den ich brauche um meine Wunden zu versorgen
ich stehe da
umgeben von Licht
in meiner Hand
ein Schwert aus Licht
aus mir heraus
ein Strahlen aus Licht
und ich entscheide – zu gehen
zu folgen
dem Mann auf der Leiter
denn ich weiß
ich werde nicht frieren
und ich bin – ich habe –
alles was ich brauche

Nimburg, 20.01.15

 

Don’t forget to share this via , Google+, Pinterest, LinkedIn, Buffer, , Tumblr, Reddit, StumbleUpon, Delicious, WhatsApp, Line and Naver.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.