In den Armen des Engel

In den Armen des Engel
 
Für den und das was wir sind,
gehen wir alle Wege die wir zu gehen haben.
 
Im Dasein des Lebens,
liegen 2 Gebundenheiten in allen gleich.
Das Kommen und das Gehen.
Das Geboren werden und das Sterben.
Für jeden Menschen gleich.
Und für jeden Menschen gibt es die Momente,
wo der Mensch weint. Zweifelt. Vermisst. Nicht mehr kann.
Sich in allem verlassen fühlt.
Er glaubt, es gibt niemanden der gleich ist wie er selbst.
 
In den guten wie in den schlechten Zeiten.
Im Glück wie im Schmerz.
In Gesundheit wie in Krankheit.
Im Leben wie im Tod.
 
In jedem Augenblick des Dasein ist LIEBE.
 
Immer.
 
Zu gehen. ist der Weg.
Im fliegenden Wandel erlauben die Winde, dass sie dich immer sanft begleiten werden.
In jedem deiner Atemzüge schenkt die Natur dir die Augenblicke des puren Vertrauen.
Und in jeglich Licht wo du dich gespiegelt findest,
erfährst du das Wunder deiner Selbst.
 
Weißt du wie sehr ich dich liebe ?
Fühlst du wie fein deine Spuren in mir gehen ?
Ist dir bewusst, dass du immer nur eines in mir bist ?
 
Reinstes Sein.
Reinstes Erlauben.
Reinstes Lieben.
 
Jeder auf dieser Erde ist in sich mit einem anderen Licht verbunden existent.
 
Nur so, ist die Wahrheit der Liebe erklärbar.
 
Dann wenn wir es spüren, werden wir es wissen.
 
Das wir niemals,
alleine waren.
 
– In den Armen des Engel –
 
Diana Mandel
 
26.06.2017
 
MandelKunst

Don’t forget to share this via , Google+, Pinterest, LinkedIn, Buffer, , Tumblr, Reddit, StumbleUpon, Delicious, WhatsApp, Line and Naver.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.